logo

A+ A A-

Fuad Rifka

Foto Rifka

1930 - 2011

Der in Syrien geborene Lyriker schloß sein Philosophie-Studium 1966 in Tübingen mit einer Dissertation über Martin Heideggers Ästhetik ab und unterrichtet seitdem an der American University of Beirut, Libanon. In der Zeitschrift "Shi'r" (Poesie/Dichtung) stellte er moderne deutsche Lyrik vor. Für seine Vermittlung deutscher Dichtung in die arabische Welt - er übersetzte in Auswahl Gedichte von Hölderlin, Novalis, Goethe, Rilke und Trakl ins Arabische - erhielt er das Bundesverdienstkreuz und 2001 den Friedrich-Gundolf-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt, deren korrespondierendes Mitglied er im Jahr darauf wurde.

 

- deutschsprachige Rechte -

rifka dastalDas Tal der Rituale,

Straelener Manuskripte, 2002

 

 

 

 

rifka reiheDie Reihe der Tage ein einziger Tag,

Verlag Hans Schiler, 2007