logo

A+ A A-

Raimund Petschner

hat seit Anfang der 1980er Jahre zahlreiche Sendungen fur den Rundfunk geschrieben und Prosa und Lyrik veröffentlicht. Er war Alfred Döblin-Stipendiat und lebt heute in Berlin. Features fur den Rundfunk u.a.: "Erfahrungsseelenkunde. Karl Philipp Moritz als Schriftsteller und Psychologe"(DLRKultur, 2006), "Die stärkste Droge überhaupt. Literarische Sichten auf Krieg, von Remarque bis Babtschenko" (DLRKultur, 2009), "Vorbeischaukelnd am Weltuntergang. Autoren mit dem Mut zum Idyllischen heute" (DLRKultur, 2012).

Sein Buch "Kurze Entfernung aus dem Gespräch. Miniaturen" ist 2019 bei PalmArtPress Berlin erschienen.